4 Blocks - Die kompromisslose Gangster-Serie lässt euren Atem stocken


4 Blocks im Pilot-Check
© TNT Serie
4 Blocks im Pilot-Check
moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.

Unser erster Eindruck von 4 Blocks wurde bereits im Rahmen unserer Berichterstattung zur Berlinale 2017 geschrieben. Ab heute ist die 1. Staffel der kompromisslosen Gangster-Serie auch auf Amazon Prime zu sehen. Daher haben wir den Text noch einmal für euch aufbereitet.

Wenngleich sie im vergangenen Jahr ausblieb, stehen 2017 die Chancen gut, dass die große deutsche Serien-Revolution endlich Form annimmt. Bereits vor ein paar Wochen machte Maxdome mit ihrer ersten Eigenproduktion, der Comedy Jerks, den Anfang. Außerdem arbeitet Tom Tykwer aktuell an Babylon Berlin, während Amazon und Netflix mit You Are Wanted und Dark ebenfalls eigene Formate auf den Markt bringen. Außerdem wäre da noch Sky mit einer episodischen Neuauflage von Das Boot, die das Spektrum um eine weitere Facette bereichert. Action, Thriller, Drama und Komödie - da fehlt eigentlich nur noch die deutsche Antwort auf Die Sopranos, die eine Gangster-Geschichte im Berliner Stadtteil Neukölln erzählt. Genau das hat sich auch der deutsche Pay-TV-Sender TNT Serie gedacht, der dank Add a Friend und Weinberg erste Erfahrungen mit eigenproduzierten Serien sammeln konnte. Nun feierte das Gangster-Drama 4 Blocks seine Premiere.

Inszeniert von Marvin Kren, der mit Genre-Filmen wie Rammbock und Blutgletscher auf sich aufmerksam gemacht hat und zuletzt als Regisseur einiger Tatort-Folgen fungierte, legt 4 Blocks gleich in den ersten Minuten den Tonfall fest: Hier knallt es ordentlich, die Sprache ist ruppig und vor Gewalt schreckt ebenfalls niemand von Ali "Toni" Hamadys (Kida Khodr Ramadan) Männern zurück. Er ist der Kopf eines Clans, der sein Revier in Neukölln aufgeschlagen hat und abseits der Drogengeschäfte durch "Mädchen, Kasinos und Schutzgeld" einen nicht ganz unbeträchtlichen Umsatz macht. 4 Blocks entführt also an die üblichen Orte einer solchen Erzählung, die zudem mit sonnigen Bildern und coolen Posen aufwartet. Auch an Zeitlupen wird nicht gespart, ebenso wenig an den vertrauten Aufnahmen von Neonlichtern und Stripperinnen in einem Nachtclub. Die Unterwelt der Hauptstadt gleicht der einer jeden anderen Metropole. Dennoch bemüht sich Marvin Kren um Lokalkolorit.

Wo eben noch der Fernsehturm durch die Skyline blitzte, fallen im nächsten Augenblick Schlagworte wie Hasenheide, Görlitzer Park und Grenzallee. Die Handlung von 4 Blocks ist sehr bewusst in Berlin verankert und versucht, in die Straßen rund um die Spree einzutauchen, um ein Gefühl für das Neukölln der 2010er Jahre zu vermitteln. Dazu gehört unter Umständen auch einer dieser "Hipster", die Toni und seiner Entourage auf die Nerven gehen. Beherzt nimmt Marvin Kren die Kiez-Kultur aufs Korn, versteht sich aber ebenso darin, härtere Töne anzuschlagen. Tatsächlich entwickelt die Pilot-Episode in ihrem Verlauf einen bedeutend düsteren Tonfall, der die strahlende Sonne, die zu Beginn noch für idyllische Bilder sorgte, völlig vergessen lässt. Dann verwandelt sich 4 Blocks in eine brutale Bestie, die brüllt, tritt und schlägt - stets haarscharf an der Grenze zur Eskalation. Dabei geht es Toni vor allem um eine Sache: Die Eskalation zu vermeiden.

Seit 26 Jahren befindet er sich mit seiner Familie in Deutschland. Eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis besitzt er aber immer noch nicht. Doch diese Ungewissheit soll in Kürze ein Ende haben, denn schon in wenigen Wochen winkt die Aussicht auf einen deutschen Pass, der ihn endlich dazu befugt, ein eigenes Unternehmen zu gründen. In der Kriminalität sieht Toni nämlich keine Zukunft. Stattdessen möchte er aus dem Geschäft aussteigen und ein legales Unternehmen gründen. Der Traum vom anständigen Leben gerät jedoch in Gefahr, als Tonis Schwager von der Polizei geschnappt wird und sich fortan in Gewahrsam befindet, von den überstürzten Entscheidungen seines unberechenbaren Bruders ganz zu schweigen. Außerdem taucht mit Vince (Frederick Lau) plötzlich ein alter Freund auf, der sich seit 15 Jahren nicht mehr hat blicken lassen. Viele Dinge passieren in der Pilot-Episode von 4 Blocks. Für Toni kann das nichts Gutes bedeuten.

Wo er am Anfang der 45 Minuten noch alles unter Kontrolle hat und alleine mit seiner Präsenz die Menge zum Schweigen bringt, droht sein Einfluss nach und nach zu schwinden und die Probleme nehmen Überhand. Dramaturgisch folgt 4 Blocks dabei überaus konventionellen Mustern, weiß allerdings in puncto Aufmachung einige Akzente zu setzen. Der Soundtrack bringt die Erde zum Beben und die Kamera schnellt bei einer Verfolgungsjagd genauso durch Häuser und Straßen, wie sie den Ereignissen aus der Distanz und in Vogelperspektive folgt. Rau und bedrohlich erscheint dieses Neukölln, in dem sich darüber hinaus eine Biker-Gang zu Wort meldet und Toni sein Revier streitig macht. Die Cthulhus wollen ebenfalls ihr Stück vom Kuchen abhaben und können auf reichlich Ressourcen zurückgreifen, während Toni die Alternativpläne ausgehen. Kaum hat er das Ziel erreicht, auf das er all die Jahre über hingearbeitet hat, droht er alles zu verlieren.

Was auch immer Marvin Kren in den nächsten Episoden von 4 Blocks vorhat: Das Potential für eine packende Gangster-Serie ist definitiv da. Lediglich müsste sich das Gezeigte einen Tick mehr von den Schablonen und Klischees entsprechender Milieu-Geschichten entfernen. Harte Typen, die harte Sachen machen sind auf Dauer weder interessant noch erträglich, da kann 4 Blocks noch so laut und wild mit großen Gesten um sich werfen. Dennoch versprüht diese Serie eine Energie, wie sie der deutschen Serien-Landschaft sicherlich gut tut. Die Frage ist nur, wann wir uns bei Gangster-Geschichten endlich über das anstrengende Gepose hinwegsetzen können. Entgegen aller Ausreden der Authentizität sollte 4 Blocks in diesem Punkt schlauer sein als die meisten Genre-Kollegen. Immerhin verbergen sich hinter diesem Drama zwischen Cops und Gangstern zahlreiche Konflikte, die deutlich spannender sind als Sonnenbrillen und Kraftausdrücke.

Werdet ihr euch 4 Blocks auf Amazon Prime anschauen?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel 4 Blocks - Die kompromisslose Gangster-Serie lässt euren Atem stocken
8b4ac9bdea6a4a7a8a796d992dbe700b